Nachdem im Jahr 2008 die Marys vom Bischof der Diözese zum ersten Mal nach Kenia eingeladen wurden, um zu sehen, wie man den Kindern besser helfen könne, ist viel geschehen. Zwei Waisenhäuser haben die Marys mittlerweile übernommen und allein im letzten Jahr kamen 17 Babys dazu, die man in den Krankenhäusern zurückgelassen hatte. Oft sind die Mütter selber noch Kinder oder haben AIDS und sind ihrer Aufgabe nicht gewachsen.

Inzwischen wurden die Heime auch von der Regierung anerkannt, was mit kleinen Zuwendungen, technischem Beistand bei der Aufnahme der Kinder oder der Suche nach den Eltern und Verwandten verbunden war.

Mittlerweile sind es über 120 Babys und Kinder und annähernd täglich werden es mehr. Sie können sich vorstellen, das es an allem fehlt.

Deshalb unterstützen wir das Projekt, ein 3. Waisenhaus für AIDS-infizierte Kinder in Kenia zu bauen!


Indienhilfe Köln e.V.  ·  Rani und Martin Kramm  ·  Pollerhofstr. 33a  ·  51789 Lindlar  ·  Tel.: 02266 - 3674  ·  indienhilfe-koeln@online.de